3. Stuhlkonzert in Rehau

Letzte Woche Freitag (21.08.2020) war es endlich so weit! Der erste Gig seit dem Lockdown stand für uns an. Es war ein traumhaftes kleines Unplugged Konzert von uns, im Rahmen der Rehauer Stuhlkonzerte 2020.

Eine Konzertreihe auf der Künstler eine schicke kleine Bühne mitten in Rehau bekommen. Direkt auf dem wunderschönen Maxplatz, bringen Besucher ihre Sitzgelegenheiten mit und lauschen in schöner Sommernachtskulisse verschiedenen Konzerten oder Vorlesungen. Großes Lob an die Stadt – wirklich eine Klasse Idee und eine hervorragende Umsetzung! Selbstverständlich wurde auch das Leibliche Wohl nicht vernachlässigt, so haben die umliegenden Gastronomen vom El Gusto und dem Früchtla die Bewirtung des Maxplatzes übernommen.

Da es auch für uns etwas Besonderes war, haben wir die Rehauer Sängerin Laura Ehm (viele kennen Sie von den Prunksitzungen der FNF Rehau) mit ins Boot geholt, um stimmlich und bei der Auswahl der Nummern nochmal einen drauf zu setzen. Anfänglich waren es nur ein „paar“ Nummern, aber schon im Laufe der Proben haben wir uns dann für das Konzert auf amtliche 8 Songs, mit Laura, hochgearbeitet. Doch nun zurück zum Konzert:

Im Vorfeld haben wir und viele Gedanken um die Songauswahl und die Instrumentierung gemacht. Es sollte mal was Anderes und auch was Besonderes sein. Einen 3 -Stimmigen Gesang hatten wir ja schon dank Laura, und für die Instrumentierung haben wir dann auf Piano, Gitarre, Percussion Elemente und eine Ukulele gesetzt. Und schon ging es ans Proben.

Ein paar alte Songs von früher, aus unserer Anfangszeit als „Lagerfeuer-Gitaristen“ mussten es sein, aber auch neuere Nummern mit ordentlich Groove von Megan Trainor, Colbie Cailat, Coldplay oder den Sportfreunden Stiller sollten es sein. Auch Topklasiker von Udo Jürgens oder Tom Petty haben wir kurzerhand „akustifiziert“ und so in 6 Wochen, ein richtig schönes 2,5 Stunden Konzertprogramm auf die Beine gestellt. Die Suche nach Auftrittsmöglichkeiten sind/waren echt schwer, umso geiler das es dann mit den Rehauer Stuhlkonzerten endlich geklappt hatte.

Nun war es endlich so weit! Der 21.08 stand an und wir haben unser ganzes Equipment in die Autos verstaut und ab ging es zum Maxplatz. Alex hatte ganze 300m Fahrtweg 😉 Noch etwas „gehandicapt“ war Alex, und so haben uns freundlicherweise, Lauras Freund Matze und mein Nachbar Adrian, beim aufbauen geholfen. So ging das alles Ratz-Fatz und um 18:15 war schon der Soundcheck durch. Open Air klingt halt einfach auch super!

Gespannt warteten wir, wie sich der Maxplatz füllen würde. Es kamen immer mehr und mehr Leute, so das wir, zugegeben richtig nervös, dann kurz nach 18:30 Uhr begonnen haben. Am Schluss waren es um die 160 Personen auf dem eingegrenzten „Maxplatz Konzertareal“ und auch die umliegenden Bänke und Gaststätten waren voll! Herrlich, das wir einen solch tollen Zuspruch erfahren haben. Sogar aus Schwarzenbach und aus Weidenberg wurde angereist um unseren Konzert zu lauschen 😀

Schon nach den ersten Tönen war die Aufregung verflogen und es folgte ein fast 3 stündiges Akustik-Konzert. Mal mit Laura und dann wieder nur Conni und ich. Mal flot mal gediegen, mal modern mal alte Klassiker, mal deutsch mal englisch, einfach so richtig schön kurzweilig und abwechslungsreich war es. Die Zeit verging wie im Flug, genauso schnell wie die Wolken die sich noch zum Beginn über uns aufzogen hatten. Es war einfach nur geil! Wir haben durchwegs nur positives Feedback und Lob erhalten, was uns richtig stolz macht. Jeder der nicht da war hat was verpasst 😉 Wir gehen aber fest davon aus, dass die Konzertreihe auch im nächsten Jahr fortgesetzt wird, hoffentlich dann ohne die ganzen Coronamaßnahmen! Aber selbst diese haben der guten Stimmung keinen Abbruch getan. Man wollte uns am liebsten gar nicht mehr aufhören lassen zu spielen. So macht das Spaß 🙂

Kurz nach 21:30 Uhr war es aber dann trotzdem leider vorbei. Mit einem lauten Knall der LKW-Seitenklappen, haben die Rehauer Bauhofmitarbeiter quasi das Ende eingeläutet und nach einer letzten Zugabe des Dolly Parton Klassikers „Jolene“ war es vorbei 😦 Unsere fleißigen Helfer waren auch zum Abbau wieder mit von der Partie, und so war auch das schnell erledigt. Wir haben den Abend dann gemütlich am Maxplatz mit einem Weizen und einem leckeren Baguette ausklingen lassen.

Wir werden in den nächsten Zeit einen kleinen Videozusammeschnitt des Konzertes veröffentlichen.

Wir bedanken uns auch bei der Frankenpost für die ganz tolle Berichterstattung und die Eventbilder. Den Link zu den Bildern gibt es hier: (externer Link)

https://www.frankenpost.de/fotos/party/cme680418,6820341

Wie immer verabschieden wir uns auch mit einigen eigenen Impressionen und freuen uns auf eine baldige Wiederholung

Eure Liveact WG & Laura

Frankenpost Artikel vom 24.08.2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: